Der Spielmannszug

Spartenleiter
Michael Hahn erreichbar unter Tel.: 0171 22 87 257

Übungszeiten:
Mittwoch 17.00 - 18.00 Anfänger
Mittwoch 18.00 - 19.30 Fortgeschrittene
in der Adolf Reichwein Schule, Tiefe Allee

Ein Spielmannszug bezeichnet im engeren Sinn eine Musikgruppe, bestehend aus Marschtrommeln, klappenlosen Querflöten, Lyren, Großer Trommel und Becken. Er wurde vorwiegend in der Marschmusik und für Signale eingesetzt. Spielmannszüge können allein oder zusammen mit anderen Musikgruppen, wie Blasorchestern eingesetzt werden. Umgangssprachlich wird der Begriff Spielmannszug auch für solche Kombinationen verwendet, dann ergeben sich Abgrenzungsschwierigkeiten zu Blasorchestern, Fanfarenzügen und Trommlercorps.

Das Bild heutiger Spielmannszüge ist jedoch stark erweitert worden: Heute werden vielfach Konzertflöten eingesetzt, viele unterschiedliche Percussion-Instrumente haben ihren Weg in einen modernen Spielmannszug gefunden, sowie weitere Stabspiele (Marimba, Glockenspiel). Auch das Repertoire der meisten Spielmannszüge besteht heute vielfach aus moderner Marschmusik, sowie Schlagern, Evergreens, modernen Songs und Lateinamerikanischen Rhythmen.

Zur eigenen Homepage: HIER